Endlich war es soweit. Ich konnte endlich meine Türen weit öffnen, um einerseits mit Bürger*innen ins Gespräch und andererseits auch das Büro selbst, die Mitarbeiter und unsere Arbeit im Wahlkreis und in der Potsdamer Parlamentsarbeit vorzustellen. Drei Tage Stadtfest Velten direkt vor meiner Bürotür, da konnte ich nicht NEIN sagen, um mit vielen Unterstützern, Interessierten den Tag zu verbringen, um viele Fragen und Wünsche entgegen zu nehmen. Politik sollte nahbar sein – Ein Bürgerbüro leistet dazu einen wichtigen Beitrag.

Ich habe mich sehr gefreut, dass viele meiner Einladung gefolgt sind, um mein Team und mich zu besuchen. Benjamin Grimm (Staatssekretär), mein Kollege Johannes Funke aus dem Havelland, Detlef Bär (MdL a.D.) und Ehefrau Marianne, Alexander Tönnies (Landrat) sind nur einige, welche ich nennen möchte. Aber auch  viele Mitglieder kommunaler Vertretungen aus dem Löwenberger Land, der Stadt Oranienburg, Hennigsdorf oder der Gemeinde Oberkrämer haben sich auf dem Weg gemacht um einerseits in Velten zu feiern und andererseits das Wahlkreisbüro zu besuchen. Aber auch viele Bürger nutzten die Gelegenheit ins Gespräch zu kommen. Aber auch an das Leibliche Wohl wurde gedacht. Viele Waffeln, Ice Slushy´s und Bowle wurden verteilt, da auch ein großes Dankeschön an Annemarie Wolff und meiner Frau Katja Noack für Ihre tatkräftige Unterstützung an diesem Tag. Stadtfest und ein weit geöffnetes Bürgerbüro – Es war nach meiner Einschätzung eine „Runde Sache“.

Die Stimmung war bei allen großartig. Viele Fahrgeschäfte und kulinarische Leckereien zogen an diesem Wochenende die Menschen nach Velten. Egal ob Groß oder Klein es war für jedermann etwas dabei. Beim abwechslungsreichen Bühnenprogramm wurde allen Altersgruppen etwas geboten. Das Wetter machte nur kurzzeitig einen „kleinen Aussetzer“. Dies hat die Besucher aber nicht davon abgehalten, nach zwei Jahren Pause in der City von Velten zu feiern. Die Stadt stellte für dieses fest insgesamt 30.000 € zur Verfügung und der Veranstalter, das Ordnungsamt, die DLRG und viele weitere sorgten für einen „reibungslosen Ablauf“.

Vielen Dank an alle Beteiligten für dieses großartige Fest. Ich hoffe sehr, dass wir das im nächsten Jahr wiederholen können.

Anbei eine kleine Fotoauslese des Tages.